Jürgen Truckenmüller Werkfeuerwehren Kontakt / Impressum
Aktuelle Ehemalige TUIS Rettungsdienst Gruppen Werkfeuerwehr
Fahrzeuge Fahrzeuge Fahrzeuge Fahrzeuge Fahrzeuge 1911 - 2011
Die Werkfeuerwehr Henkel - Viel mehr als Löschen...
die Fahrzeughalle nach einem Umbau/Erweiterung. Die Stellplätze der Fahrzeuge wurden vergrössert, im 1.OG entstanden neue Sozialräume
   
   
   
   
   

Als im Jahre 1911 die Henkel-Werkfeuerwehr aus der Taufe gehoben wurde so heißt es in einer Anekdote- habe sie ihre Gründung einem Zufall zu verdanken gehabt: Dem Firmengründer Fritz Henkel sei bei einer Feier im Hauptbüro die Glut seiner Zigarre auf den Teppich gefallen und habe ein Brandloch hinterlassen. 

"Donnerwetter, beinahe eine Brandstiftung", so habe der Kommerzienrat der Überlieferung nach sein Missgeschick kommentiert und sogleich einem gerade anwesenden Prokuristen, der bereits bei der Freiwilligen Feuerwehr Wersten den Rang eines Oberbrandmeisters bekleidete, die Idee zu Aufbau einer werkseigenen Feuerwehr nahe gelegt. Die brennende Zigarre des Kommerzienrates habe bewirkt, dass am 15.04.1911 die Werkfeuerwehr Henkel gegründet wurde. 

 

Text aus: Schriften des Werksarchivs, 75 Jahre Werkfeuerwehr Henkel

 

Im Januar 2007 wurde der Funkrufname Ata (abgeleitet vom gleichnamigen Reinigungsmittel) geändert in Florian Henkel und damit den Funkrufnamen im BOS-Funk angeglichen, in 2012 erfolgte die Änderungen der Funkrufnamen zur OPTA

© Jürgen Truckenmüller, Düsseldorf - letzte Änderung: 13.11.2016